fbpx

Referenzen

Documents on Minimal Web Design

8 Gründe, wieso du deine Website neu gestalten solltest

„Das Internet ist in kontinuierlicher Entwicklung. Stillstand bedeutet Rückschritt.“ 

Wir von Künstlerkartell sind der Ansicht, dass eine zeitgemäße Internetpräsenz essentiell dafür ist, um heutzutage erfolgreich zu sein. Egal, ob du einen kleinen Blog hast und deine Besucher mit Informationen beglücken willst oder als großes Unternehmen das Ziel hast, Neukunden zu gewinnen…

Es gibt super viel zu beachten! Neben der Optik spielt nämlich auch die rechtliche und die technische Seite deiner Website eine große Rolle!

Außerdem soll sie ja auch gefunden werden und da kommen viele Punkte dazu, die sehr wichtig für die Suchmaschinen Optimierung sind!

Wir möchten dir in diesem Beitrag ein paar Gründe nennen, wieso es wichtig ist, dass du deine Website neu gestalten solltest oder die Aktuelle überprüfst!

 

#1 Deine Kunden werden nicht abgeholt.

Wofür ist deine Website eigentlich da? In den meisten Fällen erstellst du eine Website für dein Unternehmen, um neue Kunden auf dich aufmerksam zu machen und sie bestenfalls auch zu gewinnen oder direkt Verkäufe zu generieren. Oftmals bleibt aber der erhoffte Erfolg aus. Woran liegt das? Der Grund dafür ist häufig, dass Websites nicht nach den Bedürfnissen der Kunden gestaltet werden. Die Kunden finden die gewünschten Informationen nicht auf den ersten Blick oder finden Kaufprozesse zu kompliziert. Die Konsequenz ist, dass sie deine Website verlassen und wahrscheinlich zu deiner Konkurrenz gehen.

Wichtig ist also eine gute Recherche, um die Bedürfnisse deiner Kunden zu erkennen und diese dann zu erfüllen. Wenn du dir im Vorfeld überlegst, wie du deine Kunden erreichen kannst, ist das viel Wert. Deine Kunden müssen schon auf der Startseite abgeholt werden und verstehen, worum es geht. Ein gutes Konzept spielt also eine sehr entscheidende Rolle, wenn du deine Website neu gestaltest.

#2 Langsame Ladezeiten

Wusstest du, dass langsame Ladezeiten von Webseiten dazu führen, dass sich die Absprungrate von deiner Homepage vervielfacht?! So gehen dir viele potenzielle Kunden verloren. Die durchschnittliche Ladezeit von vielen Websites liegt laut Google bei 14 Sekunden! Das dauert ewig – dafür braucht man Geduld und die haben wir (meistens) nicht. Das führt leider auch dazu, die Websites der Konkurrenz zu besuchen – sprich deine Absprungraten steigen und deine Umsätze sinken. 

Eine optimale Ladezeit für deine Website liegt nämlich unter 3 Sekunden.

Wenn du eine schnelle Website hast, freuen sich die Nutzer, weil sie ohne große Verzögerungen surfen und mit deiner Website interagieren können. Das resultiert in einer positiven User Experience und es ist wahrscheinlicher, dass Kunden auf deine Seite zurückkehren und auch was im Shop kaufen.

Außerdem wird eine schnelle Ladezeit, dass heißt maximal 3 Sekunden, von Google belohnt. Deine Position im Ranking wird nach oben schießen und mehr potenzielle Kunden sehen dich. Noch dazu kommt, dass langsame Websites nicht so intensiv und sehr langsam vom Googlebot gecrawlt werden. Die Ladegeschwindigkeit deiner Seite bestimmt also auch wie gut deine Homepage gecrawlt wird und wie aktuell deine Inhalte im Google-Index sind.

Schnelle Ladezeiten bringen dir viele Vorteile!

Die Ladegeschwindigkeit deiner Website kannst mit dem kostenlosen Tool GTmetrix selbst überprüfen.

Schau dir unser YouTube-Video dazu gerne an und starte am Besten gleich selbst mit dem Speed Check! Hier erklären wir dazu noch ein paar Basics.

#3 Die Seite ist nicht zeitgemäß

Vielleicht hast du dich schon mal nach rechts und links umgeschaut. Deine Wettbewerber machen Trends mit, wirken jung und frisch und du hast immer noch bunte Schriftarten mit wilden Animationen oder einfach seit vielen Jahren nix mehr angepasst?

Es ist absolut normal, dass sich der eigene Geschmack ändert. Gerade bei Farbkombinationen oder genutzten Grafiken, Bildern oder Logos ist Veränderung ganz normal. 

Jedoch solltest du darauf achten, dass sie mit der Zeit angepasst werden. Tust du das nicht, können potentielle Kunden davon abgeschreckt werden. Deine Website wird nämlich unmittelbar mit dem Zeitgeist deines Unternehmens verbunden. Wirkt dieser alt und zurückgeblieben werden dir dadurch viele mögliche Conversions ausbleiben!

#4 Keine gute Smartphone-Ansicht

Mobile First lautet die Devise! Die Nutzbarkeit auf mobilen Endgeräten ist enorm wichtig geworden. Ca. 80% der Menschen informieren sich heutzutage im Vorfeld über ein bestimmtes Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung im Internet oder kaufen direkt online.

Wenn deine Homepage nicht mobilfreundlich ist, werden dir sehr viele potenzielle Kunden verloren gehen. Das Fachwort hierfür ist Responsive Webdesign. Dadurch ist es möglich, deine Homepage auf verschiedenen Displaygrößen gut darzustellen und somit optimal nutzbar zu machen.

Warum ist die mobile Ansicht noch wichtig?

Google belohnt Seiten, die auf mobilen Geräten gut genutzt werden können, mit einem hohen Ranking. Der Inhalt der Seite sollte sofort auf Smartphones und Tablets gut sichtbar sein. Dass heißt, kein Verschieben von Elementen, keine zu großen Schriften, gute Menüführung, leichte Verständlichkeit etc….

Da die Smartphone-Nutzung bzw. die Nutzung von mobilen Endgeräten zunimmt, ist es für den Erfolg deines Unternehmens wichtig, sich mit dem Thema Responsive Webdesign und Mobile First zu beschäftigen.

#5 Niedrige Conversion Rate

Dein Shop oder deine Unternehemenswebsite hat monatlich mehrere hundert Aufrufe – Anfragen, Käufe, Newsletteranmeldungen sind aber Fehlanzeige?!

Dann solltest du auf jeden Fall das Konzept deiner Website überdenken! Hinter diesem Fachbegriff nämlich steckt das Verhältnis von Interessenten zu Kunden. Wenn du auf deiner Seite 1.000 Interessenten hast, aber nur 20 davon werden zum Kunden werden, dann ist die Conversion Rate bei 2%. Für diese Zahl gibt es keinen Richtwert. Dennoch gilt: Sie sollte steigen und je höher desto besser!

Hast du klar kommuniziert, was der Besucher machen kann? Anrufen, Newsletter Anmeldung, Kostenlosen Guide Downloaden, oder etwas anderes. Mach deine Website zu deinem besten Mitarbeiter!

 

Business casual team working on graphs

#6 Fehlende SSL-Verschlüsselung

SSL-Verschlüsselung sind heutzutage super wichtig: Nicht nur der rechtliche Aspekt spielt eine große Rolle, sondern auch dein Ranking bei Google. Google wird ausschließlich Seiten auf den Top-Positionen platzieren, die SSL-verschlüsselt sind. Sobald auf deiner Webseite nämlich personenbezogene Daten erhoben werden, müssen diese Daten verschlüsselt übertragen werden. Das können zum Beispiel Kontaktformulare oder die Nutzung eines Shop Systems sein.

Noch dazu werden deine Seitenbesucher auf die mangelnde Sicherheit hingewiesen. “Wollen Sie diese Seite wirklich aufrufen?” Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass potenzielle Kunden deine Internetseite wieder verlassen.

Die Vertrauenswürdigkeit deiner Firmenwebseite und damit auch die, deines Unternehmen, geht verloren. Der Datenschutz hat also einen super hohen Stellenwert! So ein SSL-Sicherheitszertifikat zu beantragen ist gar nicht so kompliziert. Wenn du Fragen dazu hast, dann kontaktiere uns gerne!

 

#7 Rechtliche Probleme und Datenschutz

Wenn dir heute dir heute der Begriff “DSGVO-konform” bekannt vorkommt, hast du wahrscheinlich schon Vieles richtig gemacht… 2015 trat das IT Sicherheitsgesetz in Kraft, welches Betreiber von Websites mit kommerziellem Hintergrund dazu verpflichtet, ihre Systeme auf aktuellem Stand zu halten. Durch die neuen Datenschutzrichtlinien müssen zahlreiche Aspekte beachtet werden: Nicht nur Kontaktformulare und Kundendaten. Auch das Versenden von Newslettern und das Einbinden von Schriftarten (Google Fonts), kann schon zum rechtlichen Problem werden. Beispielsweise musst du sobald personenbezogene Daten erhoben werden, den Nutzer zuvor um Erlaubnis fragen. In der Datenschutzerklärung sollte man diese Drittanbieterdienste auch unbedingt aufführen. Dafür sind einfache Cookie Banner fast immer nicht ausreichend genug.

Du merkst selbst: wenn du Datenschutz unterschätzt, hast du ein großes Risiko mit kostspieligen Abmahnungen viel Geld zu verbrennen.

#8 Deine Seite ist nicht SEO optimiert

Viele Unternehmen beschäftigen sich noch zu wenig mit dem Thema SEO. Das ist eine Abkürzung für “Search Engine Optimization” also Suchmaschinenoptimierung. Gerade hiermit ist es möglich den Traffic auf deiner Website massiv anzukurbeln und somit deine Umsätze zu vervielfachen.

Viele Leute denken, es reicht dabei aus, viele relevante Keywords in die Seite einzubauen, um auf Googles ersten Trefferanzeigen zu landen. SEO ist aber viel mehr als nur wichtige und viele Keywords in deiner Seite einzubinden. Es müssen vor allem technische Aspekte beachtet werden, die man gar nicht sehen kann. Eine gute Struktur deiner Homepage ist ebenso wichtig, wie beispielsweise ein guter Hosting-Anbieter für schnelle Ladezeiten. Natürlich spielt aber auch der Content auf deiner Seite oder ein Google My Business Eintrag eine große Rolle für dein SEO. Wie du deinen Google My Business Eintrag optimieren kannst, zeigen wir dir hier!

Wie du vielleicht merkst, gibt es bei dem Thema Suchmaschinenoptimierung viele verschiedene Stellschrauben, an denen du drehen kannst. Wir haben für dich einen kostenlosen SEO Guide erstellt, in dem wir dir die wichtigsten Geheimnisse zum Thema SEO verraten. Du kannst ihn dir einfach als PDF downloaden und die effektivsten Strategien lernen, um deine Website für Suchmaschinen wie Google zu optimieren und sie auf den obersten Plätzen zu positionieren.

Der Guide Also eine super Hilfe für alle Selbstständigen, Unternehmen oder Onlineshops, die mit ihrer Website Top-Platzierungen und mehr Umsatz erreichen wollen.

Unser Fazit

Wir von Künstlerkartell finden, dass das die wichtigsten Gründe sind, die dafür sprechen, dass du deine Website neu gestalten solltest. Welche dieser Gründe treffen auf deine Website zu? Solltest du Handlungsbedarf erkennen, dann kontaktiere uns gerne. 

In einem unverbindlichen, kostenlosen Beratungsgespräch können wir über deine Ziele sprechen. Wir sind nämlich der Meinung, dass gute Planung und ein sinnvolles Konzept schneller ans Ziel führen und dir eine gute Webpräsenz ermöglichen. 

Besonders für Unternehmen und Online-Shops ist professionelles Webdesign also sehr wichtig. Du kannst die Umgestaltung also entweder selbst in die Hand nehmen oder uns für ein paar gute Ideen kontaktieren🙂

Zum Thema “Website neu gestalten” haben wir übrigens noch einen Beitrag geschrieben. In dem verraten wir dir wertvolle Tipps und Tricks für die Neugestaltung. Schau mal rein!

Online Marketing

Das Künstlerkartell

Wir helfen Dir und Deinem Unternehmen dabei, durch eine starke Webpräsenz im Internet gefunden zu werden. Mithilfe von gezielter Suchmaschinen-Optimierung bringen wir Dich bei Google auf die erste Seite.

Jan-Christoph Elle

Gründer & Inhaber

Schreib uns

für ein kostenloses & unverbindliches Beratungsgespräch. Danach weißt Du, ob wir zusammen arbeiten können und wie wir dir am besten helfen können.

Weitere Referenzen: